Darum sollten Sie jetzt Ihre Website auf SSL-Verschlüsselung umstellen!

SEO, Webdesign

SSL Verschlüsselung erklärt

Haben Sie Ihre Webseite bereits auf SSL Verschlüsselung umgestellt? Wir erklären Ihnen alles Wissenswerte über die SSL Verschlüsselung und warum eine Umstellung jetzt dringend zu empfehlen ist. Lesen Sie einfach weiter!

 

Was ist SSL und wie funktioniert eine SSL Verschlüsselung?

SSL steht für Secure Sockets Layer und stellt ein hybrides Verschlüsselungsprotokoll zur sicheren Datenübertragung im Internet dar. Es wurde von Netscape entwickelt und inzwischen vom Nachfolger Transport Layer Security (TLS) abgelöst. Die Abkürzung SSL hat sich im allgemeinen Sprachgebrauch allerdings weiterhin erhalten.

SSL sorgt für eine gesicherte Kommunikation zwischen dem Browser des Anwenders und dem Anbieter (z.B. Internet-Shop), übermittelte Daten können nicht von Dritten eingesehen oder verändert werden. Um ein Maximum an Sicherheit zu gewährleisten, bedient man sich eines Zertifizierungsprozesses, in dem der Anbieter überprüft und durch Ausstellung eines Zertifikats als vertrauenswürdig gekennzeichnet wird. Jedes Zertifikat enthält einen Schlüssel, der von einer authorisierten Vergabestelle ausgegeben wird, nachdem die Identität des Webseitenbetreibers geprüft wurde. Der Erwerb eines Zertifikates ist lediglich mit geringen Kosten verbunden, Anbieter wie “All-Inkl” und “Raidboxes” bieten zum Beispiel die kostenlose Zertifizierung von Lets Encrypt an.

 

Was bedeutet HTTPS?

Die Abkürzung steht für “Hypertext Transfer Protocol Secure“, einen Protokolltyp, der eine erhöhte Sicherheit beim Verkehr mit Webseiten bietet. Der Austausch von Daten findet stets über eine sichere Verschlüsselung durch eine SSL-Verbindung statt. Die Identität des Seitenbetreibers ist bekannt und wird durch ein Zertifikat nachgewiesen, allerdings werden die Details des Zertifikates in manchen Browsern nicht detailliert dargestellt. So tauchen bei Microsoft Edge die Zertifikatsdetails erst in der Konsole auf, die mit F12 extra aufgerufen werden muss.

http und https im Browser

 

Warum sollte gerade jetzt auf SSL-Verschlüsselung umgestellt werden?

2018 ist EU-weit die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten. In dieser werden Unternehmen aufgefordert, einen angemessenen Schutz für vertrauliche und personenbezogene Daten, die über Webseiten publiziert werden, sicherzustellen. Da der Zugriff auf diese zunehmend via Browser, mobile Clients oder andere Anwendungen erfolgt, stellen Webanwendungen ohne ausreichenden Schutz einen Angriffspunkt für Hacker dar.

SSL wirkt dieser Bedrohung entgegen, es gilt als sicherer Verschlüsselungs-Standard, um wenige Euro kann ein SSL-Zertifikat erworben und die Webseite vom HTTP-Protokoll auf das sichere HTTPS-Protokoll umgestellt werden. Die aufgerufene Webseite wird nach einem sicheren System verschlüsselt, wodurch Manipulationen oder Phishing-Aktivitäten kaum eine Chance haben.

Des Weiteren ist durch das Zertifikat die Identität des Verkäufers auf einfache Weise nachvollziehbar und überprüfbar. Für die Vergabe von SSL-Zertifikaten existieren offizielle Vergabestellen, durch diese wird die Identitiät der Webseite überprüft, die Vergabestelle haftet dabei für die Richtigkeit der Angaben. Währenddessen beginnt sich die Internet-Community bereits auf die neue Verschlüsselung einzustellen. So gibt der Browser von Google Chrome bei nicht zertifizierten Formularen bereits jetzt eine Warnmeldung aus.

 

SSL als Ranking-Faktor

HTTPS wird in Zukunft das Suchmaschinen-Ranking von Google & Co. immer stärker beeinflussen. Denn Sicherheit im Netz hat vor allem für den Suchmaschinenbetreiber Google oberste Priorität. Seit 2014 ermutigt Google Webseitenbetreiber zum Umstieg auf HTTPS und hat bereits klargemacht, dass ein gültiges SSL-Zertifikat für ein positives Ranking bei Google ein wichtiges Kriterium darstellt. Da der Verbreitungsgrad von Zertifikaten derzeit noch zu wünschen übrig lässt, bietet der Umstieg auf SSL derzeit noch die Gelegenheit für Betreiber einer Webseite, sich vom Mitbewerb abzuheben.

Zusammenfassung

Eine SSL-Verschlüsselung bietet für Webseitenbetreiber einige Vorteile:

 

  1. SSL stellt den gängigen Sicherheits-Standard dar und schützt vor Hackern und Phishing
  2. SSL entspricht den Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
  3. ein SSL-Zertifikat schafft Vertrauen, da die Identität des Inhabers bekannt ist
  4. Webseiten mit SSL-Verschlüsselung ranken bei Suchmaschinen besser

Bei uns sind Sie sicher!

Wir von LJ-webdesign bieten für Kundenprojekte immer eine SSL-Zertifizierung an.

Relevante Beiträge:

Website auf Ratenzahlung

Das Startkapital ist Begrenzt? ..kein Problem! Ganz flexibel per Ratenzahlung zur Website, Blog oder Online Shop! Selbstständige, Startups und kleine Unternehmen die durchstarten möchten, kennen das Problem. Es kommen viele Kosten auf einen zu, die zu bewältigen sind....

SEO im Jahr 2018

Suchmaschinenoptimierung (engl. Search Engine Optimization – SEO) liegt weiterhin ungebrochen im Trend. Wir werfen einen Blick auf jene Maßnahmen, welche im Jahr 2018 bei der Suchmaschinenoptimierung wichtig sind. Lesen Sie einfach weiter!

LJ webdesign

 

E-Mail: info@lj-webdesign.de

Telefon: 01637172280

Webdesign aus München für ganz Deutschland.

Kategorien

Bewertung

Erfahrungen & Bewertungen zu LJ webdesign

Über uns

LJ webdesign ist ein kleines Unternehmen aus Maisach. Mit kostengünstigen Angeboten sollen auch kleine Unternehmen im Raum Fürstenfeldbruck, München und ganz Deutschland die Möglichkeit erhalten, sich durch eine professionelles Webdesign im Internet zu präsentieren.

© Copyright 2018

LJ webdesign   |   Impressum   |   Datenschutz

Bewertung

Erfahrungen & Bewertungen zu LJ webdesign

Über uns

LJ webdesign ist ein kleines Unternehmen aus Maisach. Mit kostengünstigen Angeboten sollen auch kleine Unternehmen im Raum Fürstenfeldbruck, München und ganz Deutschland die Möglichkeit erhalten, sich durch eine professionelles Webdesign im Internet zu präsentieren.

LJ webdesign   |   Impressum   |   Datenschutz

© Copyright 2018